Archiv der Kategorie: Finanzen

Ein Girokonto eröffnen – schnell und ohne Papierkrieg

Wir leben in Zeiten, in denen viel schnell geht bzw. alles schnell gehen sollte. Bislang galt das nicht unbedingt für die Eröffnung eines Girokontos. Die war vom Begriff papierfrei noch weit entfernt.

Das hat sich inzwischen geändert. Es ist jetzt möglich, ein Girokonto sofort zu eröffnen. Das kann über das Smartphone erfolgen sowie immer und überall stattfinden, wann es nötig ist, ein neues Konto einzurichten.

Im Test wurden zwei Anbieter genauer unter die Lupe genommen hinsichtlich des Kontotyps, der Leistungen des Kontos und natürlich unter anderem in Bezug auf Sicherheitsfragen.

Wo kann man ein Girokonto sofort eröffnen?

Ein Girokonto kann man mithilfe seines Smartphones umgehend eröffnen bei N 26 und Openbank.

N 26 war schon Testsieger. Dort ist es möglich, sein Konto sofort zu eröffnen und auch ohne Verzögerung eine IBAN zu nutzen.

Openbank ist ein europäisch angelegtes Bankingmodell des Bankhauses Santander. Aufgrund der europäischen Ausrichtung erhalten alle Konten eine spanische IBAN, was aber für den deutschen Nutzer nebensächlich ist.

Was bieten die beiden “schnellen“ Girokonten?

Zunächst soll N 26, das sogenannte “Konto in der Hosentasche” betrachtet werden.

Alle Operationen des Bankings können über ein Smartphone mit einer entsprechenden Handy-App ausgeführt werden. Ein Callcenter steht für einen umfassenden Service allen Kunden 24/7 ebenso wie ein Live Chat zur Verfügung, um in Problemfällen oder bei Fragen weiterzuhelfen.

Bei N 26 können die Kunden zwischen drei Kontomodellen wählen: In der Basisvariante fallen keine Kontoführungsgebühren an und die Kunden erhalten eine MasterCard. Abhebungen werden kostenpflichtig ab der sechsten Kontobewegung; wer Fremdwährungen abhebt, muss dafür ebenfalls zahlen. Das Basiskonto von N 26 kann zwei Unterkonten einrichten.

Der Kontotyp namens “You” bietet den Kunden ein Auslandsversicherungspaket und die Möglichkeit, kostenfrei Barverfügungen im Ausland zu tätigen. Dieser Kontotyp kann mit maximal zehn Unterkonten und Zugängen für andere User ausgestattet werden.

Das N 26 Metal Konto ist sozusagen die Luxusvariante. Hier fallen Kontoführungsgebühren in Höhe von knapp 17 € im Monat an. Kontoinhaber können besondere Angebote von Partnerunternehmen wie z. B. für Reisen, Handyversicherungen oder Veranstaltungen nutzen.

Die Einlagensicherung deckt Guthaben bis 100.000 €. Ein 3D-Secure Code schützt Onlinezahlungen, ein zweifaches Authentifizierungsverfahren soll Sicherheit vor unbefugten Zugriffen auf das Konto gewähren. Außerdem können als weitere Bankleistungen ein Dispokredit, ein klassischer Ratenkredit sowie ein Sparkonto genutzt werden. 

Bei Open Bank erfolgt der Kontoeröffnungsprozess vollkommen digital. Kontoüberziehungen sind bei dem grundsätzlich gebührenfrei geführten Konto nicht möglich. Kunden können zwischen drei verschiedenen Kreditkarten wählen: Die Metal Card kostet 7,99 € pro Monat, die erweiterte Metal Card 13, 99 € pro Monat. Hier können Kartenbesitzer Vorzugskonditionen bei Partnerunternehmen in Anspruch nehmen. Darüber hinaus bietet Openbank noch eine E-Commerce Karte als digitale Kreditkarte an für den Zahlungsverkehr im Internet.

Die beiden physischen Kreditkarten haben ein Auszahlungsmaximum am Geldautomaten von 600 € pro Tag, die eCommerce Karte ist auf Zahlungen in Höhe von 2000 € pro Tag beschränkt. Monatlich sind fünf Bargeldabhebungen am Automaten kostenfrei.

Interessant für Kunden von Openbank: Die kostenlose Kontoführung ist unabhängig von einem Mindestgeldeingang pro Monat bzw. regelmäßigen Zahlungen. Außerdem können Kontoinhaber nach dem Motto “Aufrunden bitte!” an von ihnen favorisierte NGOs spenden, wenn sie ihre Karte einsetzen.

123gold: Schnelle Ringe für die Trauung, so geht’s!

Der Hochzeitssymbolismus umfasst eine Vielzahl verschiedener Elemente. Unter ihnen ist der Ehering das wichtigste Attribut. Natürlich können Sie auf ein luxuriöses Brautkleid, eine Limousine und Blumen verzichten. Aber ohne den Austausch von Eheringen, als die materiellen Symbole der Eheversprechen, ist die Ehe irgendwie nicht überzeugend. Daraus folgt, dass die Wahl eines Trauringes ein wesentlicher Bestandteil der Vorbereitung auf das Standesamt ist.

Wie wählt man einen Trauring aus?

  1. Bestimmen Sie die Größe des Fingers, für den der Ring ausgewählt ist. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist, zum nächsten Juweliergeschäft zu gehen und Verkäufer zu bitten, ihre Finger zu messen.

  2. Denken Sie daran, dass die Messung in einem warmen Raum und am späten Nachmittag durchgeführt werden sollte. Sie müssen ruhig sein und sich gut fühlen. Am Morgen nach dem Schlaf, bei Krankheit, Menstruation, nach körperlicher Anstrengung ändert sich die Größe des Fingers leicht – der Körper schwillt an. Sie können einen Finger weder bei Kälte noch bei Hitze messen, da Temperaturfaktoren auch die Körpergröße beeinflussen.

  3. Es ist nicht notwendig, den üblichen Ring aus glattem Rose Gold zu erwerben, der zuvor von den Ehepartnern unerlässlich war.

  4. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Ringmodells Ihre Funktionen. Schmale (2-3 mm) oder sehr breite (10 mm) Ringe sehen auf dünnen und langen Fingern gut aus. Besitzer von dicken und langen Fingern bevorzugen Produkte mit einer durchschnittlichen Dicke von 6-7 mm. Für kurze Finger sind 2,5 – 3,5 mm Ringe eine gute Wahl. Für Mittelfinger ist eine Dicke von 4,5 bis 6 mm akzeptabel.

  5. Entscheiden Sie, wie viel Geld Sie für einen Ehering ausgeben möchten. Schmuckgeschäfte bieten heute Schmuck mit Diamanten, anderen Edelsteinen, Perlmutt und Edelmetalleinsätzen an. Im Sortiment der Salons sind glatte und geschnitzte Ringe aus gelbem, weißem oder klassischem Rotgold aus verschiedenen Mustern sowie aus Platin und Silber leicht zu finden. Natürlich werden die Preise für alle diese Produkte zu unterschiedlichen Zeiten variieren.

  6. Achten Sie darauf, den Ring, den Sie kaufen möchten, zu messen, auch wenn Sie sich zu 100% sicher sind, dass er in Ihrer Größe passt. Die tatsächliche Ringgröße kann vom Etikett abweichen. Darüber hinaus ist zu beachten, dass importierte und deutsche Hersteller ihre Produkte mit einem anderen internen Profil ausführen.

Material: Silber, Gold oder Platin?

Klassische Trauringe sind die preiswerteste und häufigste Option. Wenn Sie es vorziehen, Schmuck aus Silber zu tragen, dann können Weißgoldringe, die äußerlich im Farbton Silber ähneln, eine ausgezeichnete Option sein. Sie können aber auch Eheringe und Silber abholen – dies ist eine kostengünstige und originelle Version. Die teuersten in Juweliergeschäften sind in der Regel Platinringe. Es wird angenommen, dass dies die Wahl derjenigen ist, die nichts anderes als das teuerste und luxuriöseste akzeptieren.

Darüber hinaus werden die Kosten des Rings durch das Vorhandensein oder Fehlen von Edelsteinen und Halbedelsteinen beeinflusst. Die mit Steinen verzierten Ringe sind Frauenvorrechte, daher sollte die Auswahl der Steine ​​auf der Grundlage der eigenen Vorlieben der Braut oder anhand der damit verbundenen Folklore erfolgen.